Impressum

Wichtiger Hinweis: Das Landgericht Hamburg hat mit Urteil vom 12.05.1998 entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann – so das LG – nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.

Ich habe auf meiner Page Links zu anderen Seiten im Internet gelegt.

Für all diese Links gilt: “ Ich möchte ausdrücklich betonen, dass ich keinerlei Einfluß auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe. Deshalb distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf meiner dieser gesamten Website inkl. aller Unterseiten.

Diese Erklärung gilt für alle auf meiner Homepage ausgebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Links oder Banner führen.“

ACHTUNG: Die in Röhrenverstärkern vorkommenden elektrischen Spannungen sind absolut lebensgefährlich. Das gilt auch, wenn das Gerät ausgeschaltet oder vom Netz getrennt ist. Nur wer sich der Gefahren bewusst ist und gute Kenntnisse der Elektronik besitzt, sollte sich praktisch  mit Röhrenverstärkern befassen!

Albert Scholz

4 Antworten zu “Impressum

  1. Hallo Albert –

    auf dem Papier sieht Euer „JazzBoy“ recht vielversprechend aus. Da ich mal wieder überlege, was man sinnvollerweise bauen könnte, denke ich, ein solcher Amp wäre eine nette Ergänzung zu meinem Blues-Amp-Arsenal.
    Ich habe Martin im TT-Forum gefragt, ob es Soundsamples von dem „JazzBoy“ gibt, und er gab mir den Tip, Dich doch mal hier zu bitten, ob Du mir etwas diesbezügliches zumailen würdest.
    Würdest Du?

    Viele Grüße

    Arne

    • Lieber Arne,
      …der Jazzboy ist ein supercleaner Jazzamp und wurde für Jazzgitarre und Jazzsounds konzipiert und ausgelegt. Zum“ Blusen“ ist er deswegen weniger geeignet! Bei Gelegenheit, -sprich wenn ich die Zeit dazu habe -, werde ich mal ein Sample aufnehmen und kann es Dir dann bei weiter bestehendem Interesse zumailen.
      Gruß,
      Albert

  2. Hi Albert –

    danke für Deine rasche Antwort.

    Eigentlich komme ich vom Blues – so diese 50er- und 60er-Jahre-Sachen wie T-Bone Walker, Eddie Taylor, den frühen Hubert Sumlin …, aber auch weniger gitarrenlastige Sachen wir Big Walter Horton, Mama Thornton, Sunnyland Slim … .
    Da ich seit kurzem Anschluss an eine swingig-jazzige Combo im Stil von Kenny Burrel (nur der Stil, leider nicht die Fertigkeiten) gefunden habe, dachte ich mir, dass ich als leidenschaftlicher Amp-Löter mal etwas für diese Richtung bauen könnte.

    Ich würde mich riesig freuen, wenn Du mir mal ein Sample zukommen lassen würdest.

    Viele liebe Grüße

    Arne

    P.S. Welchen Speaker würdest Du empfehlen? Ist das richtig, dass Du einen Jensen Special Design Ceramic in dem Amp hast?

  3. Hi Albert –

    ich habe neulich Deine E-Mail bekommen und gleich geantwortet, dass der Anhang nicht bei mir angekommen ist. Seitdem habe ich nichts mehr von Dir gehört. Hat Dein Spam-Filter meine Antwort weggefischt?

    Viele liebe Grüße

    Arne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s